Jimdo Datenschutz: Erfahre hier, wie Du schnell und einfach eine Datenschutzerklärung für Deine Jimdo Website erstellst

I. Jimdo, das beliebte deutsche Baukasten-System

Jimdo ist ein beliebtes Baukasten-System, um schnell und einfach eine Website zu erstellen. Als deutscher Anbieter hat Jimdo grade auch in Bezug auf den Datenschutz gewisse Vorteile gegenüber Anbietern aus anderen Ländern. Hier musst Du nicht beachten, ob und unter welchen Voraussetzungen Du die Daten Deiner Nutzer aus der EU heraus exportieren darfst. Grade bei US-Anbietern ist das im Jahre 2021 ein schwieriges Thema.  

II. Deine Jimdo Datenschutzerklärung

Keine Website kommt ohne eine Datenschutzerklärung aus. Das gilt auch für Deine Jimdo Website. Die Datenschutzerklärung für Deine Website wird von Jimdo nicht gestellt.   Sehen wir uns einmal an, welche Anforderungen Du nach der DSGVO auf Deiner Jimdo Datenschutz Website einhalten musst:  

1. Ort und Inhalt der Datenschutzerklärung 

Gem. Art. 13 Abs. 1 DSGVO musst Du den Nutzer zu Beginn der Datenverarbeitung (und das ist bereits der Aufruf der Website, spätestens aber die Eingabe von Daten) über Art, Umfang sowie die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unterrichten. Muss der Nutzer diese Informationen suchen, wird er grade nicht über den Datenverkehr auf Deiner Jimdo Website unterrichtet. Daher musst Du die erforderliche Datenschutzerklärung an einer leicht auffindbaren Stelle auf Deiner Webseite anzeigen. Hier klärst Du den Nutzer dann darüber auf, wie und wozu welche Daten des Nutzers gespeichert und wie sie verwendet werden.  

2. Informationspflichten

In Art. 13 DSGVO findest Du eine umfangreiche Liste von Informationen, die Du in Deiner Jimdo Datenschutzerklärung erteilen musst. Du musst Informationen über alle personenbezogenen Daten erteilen, die Du selbst erhebst. Das ist insbesondere der Fall, wenn Du einen Newsletter oder Kontaktformulare verwendest.   Weiter musst Du auch über alle personenbezogenen Daten informieren, die von Dritten erhoben oder an diese weitergegeben werden. Welche Punkte und Themen hier relevant sind, haben wir hier in einer kleinen Checkliste zum Download kostenlos für Dich zur Verfügung gestellt. Wenn Du nicht unseren Datenschutzgenerator verwenden möchtest, kannst Du diese gerne durcharbeiten.   Viel einfacher, schneller und automatisiert immer aktuell auch für Deine Jimdo Website geht das mit dem Komplett-Schutz von easyRechtssicher.  

III. Jimdo und Datenschutz

1. Weitergabe von Daten an Dritte in der Datenschutzerklärung

Jedes Plugin, jeden Dienst, jeden dritten Anbieter, bei dem Daten von Nutzern Deiner Website an den Anbieter gesendet werden, musst Du in Deiner Datenschutzerklärung angeben. Das geschieht öfter, als Du vielleicht annimmst. Es ist für die Nutzung von dritten Tools fast der Regelfall, das dem Anbieter dieses Tools wenigstens die IP Adresse des Besuchers auf Deiner Website übermittelt wird.   Das gilt auch für die Nutzung des Website Baukastens von Jimdo. Auch an Jimdo werden personenbezogene Daten von Deinen Besuchern übermittelt. Gibst Du das nicht in der Datenschutzerklärung an, verstößt Deine Website gegen die DSGVO. Damit kann Dir die Datenschutzbehörde ein Bußgeld erteilen, Du kannst von Nutzern, Konkurrenten und Abmahnvereinen abgemahnt werden und schuldest ggf. auch noch Schadensersatz.  

2. Jimdo als Hoster Deiner Website

Anders als bei einem CMS System wie WordPress oder Joomla, wird bei einem Homepage-Baukasten-System wie Jimdo die Website nicht auf Deinem eigenen Server gehostet, sondern auf den Servern von Jimdo. Damit musst Du Jimdo zunächst einmal als Hoster Deiner Website angeben.   In erster Linie ist deshalb in der Datenschutzerklärung für Jimdo von Dir anzugeben, dass und welche Daten von Jimdo als Hoster erhoben und verarbeitet werden. In der Datenschutzerklärung von Jimdo findest Du hierzu nähere Angaben.  

3. Datenexport an Jimdo

Weiter muss die Weitergabe von Daten an Jimdo erlaubt sein. Als deutscher Anbieter ist Jimdo in der EU ansässig. Damit ist die Weitergabe der Daten an Jimdo also erlaubt.   Erforderlich ist aber, dass Du mit Jimdo einen Auftragsverarbeitungsvertrag abschließt. Dieser wird von Jimdo für seine Nutzer hier angeboten. Folge dafür einfach der Anleitung auf der entsprechenden Seite.   Anschließend darfst Du nicht vergessen, in Deiner Datenschutzerklärung anzugeben, dass Daten an Jimdo weitergegeben werden und das Du mit Jimdo einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen hast.  

4. Cookie Einstellungen

Immer wieder vergessen wird die Einstellung des Cookie Banners. Nach der aktuellen Rechtsprechung brauchst Du spätestens seit 2020 für Deinen Jimdo Datenschutz einen Cookie Banner, wenn Du mehr als nur notwendige Cookies verwendest. Dazu haben wir hier weitergehende Informationen für Dich – Du kannst Dich vor allem an der Cookie Ampel orientieren. Hast Du derartige Cookies, insbesondere Tracking-und Marketing-Cookies, musst Du für Deinen Jimdo Datenschutz unter Jimdo Deinen Cookie Banner aktivieren und einstellen.  

IV. Deine Datenschutzerklärung für Jimdo

Mit easyRechtssicher hast Du jetzt die Möglichkeit, Deine Datenschutzerklärung einschließlich eines Musters für Jimdo bequem mit unserem Datenschutz-Generator zu erstellen. Mit einigen wenigen Klicks kannst Du die Datenschutzerklärung für Deine Jimdo Website erstellen und in Deiner Website einbinden. Das Beste ist, nutzt Du Jimdo Business, halten wir bei entsprechender Einstellung Deine Datenschutzerklärung immer aktuell. Ändert sich rechtlich etwas, passen wir die Texte an und Deine Datenschutzerklärung wird automatisch aktualisiert. Wie Du das einstellen kannst, findest Du in einer kleinen Anleitung für Jimdo Business am Ende unseres Datenschutz-Generators.   Gleichzeitig erhältst Du Zugang zu dem Premium Mitgliederbereich mit unserem Impressum- und Social Media-Generator, Mustern für Deine Kontaktformulare sowie alle anderen Bereiche Deiner Website und unserer Facebook Gruppe für alle Deine Fragen rund um Deinen Online Auftritt.  Damit hast Du Deine Jimdo-Website schnell abgesichert.

 

Zum Datenschutz – Generator

 

 

 

Rechtsanwalt Dr. Ronald Kandelhard

Dr. Ronald Kandelhard, Rechtsanwalt und Mediator, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht. Ronald war lange Zeit an der Universität, in der Rechtsberatung von Staaten und als Rechtsanwalt tätig. Jetzt entwickelt er mit seinem Startup Paragraf7 automatisierte Lösungen für rechtliche Probleme von Unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.