Absicherung für B2C-Websites

Gib den Abmahnern keine Chance

Bietest Du auf Deiner Website auch für Verbraucher Waren oder Leistungen zum direkten Erwerb an, musst Du aus Gründen des Verbraucherschutzes besonders viele zusätzliche Anforderungen erfüllen. Diese findest Du hier.

Schutz für eine B2C-Website mit den Themen:

  • Domain
  • Marken-, Urheber- und Persönlichkeitsrechte Dritter
  • Impressum
  • Newsletter
  • Social Media Buttons
  • Datenschutz
  • Cookies
  • Haftung und Disclaimer
  • Elektronischer Geschäftsverkehr mit Verbrauchern und Unternehmern
  • Dienstleistungen für Verbraucher und Unternehmer
  • AGB-Verwendung
  • Gestaltung des Bestellvorgangs mit Unternehmen
  • Wettbewerbsrecht
  • Elektronischer Geschäftsverkehr mit Verbrauchern
  • Streitschlichtungsrichtlinie
  • Preisangabenverordnung
  • Widerrufsrechte
  • Informationspflichten im Fernabsatz
  • Gestaltung des Bestellvorganges mit Verbrauchern
  • Weitere Schutzvorschriften im Fernabsatz

Dein Kurs zum Selbermachen für eine Domain und Dein
Update-Service für alle künftigen Anforderungen an Deine Website

€ 189,00 zzgl. MwSt.* (224,91 brutto)
plus 4,99 € zzgl. MwSt. (€ 5,94 brutto)
pro Monat nach dem 1. Jahr (vorab und zu jedem nächsten Einzugstermin kündbar)

       Kaufen      

Du erhältst:
Deinen voll eingerichteten Kurs mit allen

  • Checklisten
  • Beispielen
  • Mustern

die Du brauchst, um Deine Website sofort abmahnfrei zu machen.

Zugang zum geschlossenen Mitgliederbereich

  • inklusive aller Updates für 1 Jahr
  • anschließend pro Monat für € 4,99 zzgl. MwSt. (€ 5,94 brutto)
  • Zahlungsweise: jährlich (59,88 EUR netto, 71,26 EUR brutto)
  • jederzeit kündbar
  • auch zum Ende der 1-Jahres Inklusivphase, so dass keine Kosten für Updates anfallen

Erforderich für Deine Website
Für Deine Website erforderlich, wenn Du auch an Verbraucher verkaufst. Nur, wenn Du einen Vertrieb an Verbraucher weitgehend ausschießen kannst, reicht das B2B-Modul für Dich aus. Für die Abgrenzung kommt es darauf an, wofür die Ware oder Leistung bestellt wird. Kauft Bill Gates einen Computer für Microsoft, ist es ein unternehmerisches Geschäft, sogar Bill Gates ist aber Verbraucher, wenn er den Computer selbst für seine private Verwendung kauft (jedenfalls in der EU).

Richtig für Dich, wenn Du

  • Waren oder Leistungen auf Deiner Website für Verbraucher zum direkten Erwerb anbietest
  • Deine Leistungen auf der Website zwar nur vorstellst, aber mit den Verbrauchern nicht nur gelegentlich Verträge über das Kontaktformular, per Mail, Telefon, Brief, Fax oder auf sonstige Weise abschließt, ohne dass Du und der Verbraucher gleichzeitig anwesend seid (Fernabsatz).
       Kaufen      

Geld zurück Garantie! Stellst Du innerhalb von einer Woche nach dem Kauf anhand unserer weitergehenden Erklärungen in dem Kurs fest, dass der Basis-Kurs doch für Dich ausreichend ist, reicht eine E-Mail an mail@easyrechtssicher.de und wir erstatten Dir den gezahlten Mehrpreis! Du gehst also kein Risiko ein, wenn Du einen zu weitgehenden Kurs bestellst.